9. Dezember 2012

Unbekannt verzogen?

Unbekannt verzogen? Empfänger unbekannt? Von wegen! Diesen Brief schickte mir meine spanische Oma im Jahr 1993 an meine ziemlich frische Leipziger Adresse. Der Brief kam tatsächlich an.
Ich wohnte damals
Raquel Henkelmann
Prager Straße 141
40317 Leipzig


16. November 2012

Da lag noch was am Weg

Seit gut zwei Jahren fällt es mir beim Vorbeifahren auf. Ein Schild - braun mit weißem Rand, das weist auf Sehenswürdigkeit hin - in Riepe mit der Aufschrift "Kokermühle". Und jedesmal denke ich:"Hach, Mühle, das könnte ein schönes Fotomotiv sein..." Heute nun hatte ich Zeit und bog ab. Die Straße führt noch etwa 500 m geradeaus, dann steht man vor einem schäbigen ehemaligen Bauernhof und daneben steht die "Kokermühle" samt des Hinweises "Betreten der Baustelle usw.". Klein, schäbig und echt enttäuschend.

Nun lese ich eben nach und werde belehrt, dass diese Mühle die einzige ihrer Bauart im gesamten nordwestdeutschen Raum ist. Sie wurde auch im orwellschen Jahr 1984 - nun, das ist ja auch schon ein wenig länger her - renoviert.( Der Bauernhof daneben wurde sicherlich noch nie renoviert...).

Vielleicht fahre ich bei Sonnenschein noch einmal vorbei. Hab ihr wohl Unrecht getan...Sorry.

Mehr Info zur Mühle

26. Oktober 2012

Am falschen Ende gespart = Schrott.

Ganz viele Gründe, warum man eine Werbeagentur beauftragen sollte. Oder warum man zumindest eine Korrektur veranlassen sollte.

Gefunden und korrigiert von Frau_Henkelmann.

20. Oktober 2012

Such den Fehler!

Was stimmt hier nicht?
(gesehen und fotografiert von Frau_Henkelmann in Emden am Thiele-Tee-Bunker)

28. September 2012

Geprächsnotiz

Mein lieber Vater fährt zum Autohändler und möchte den Reifendruck testen lassen, so geschehen und hier kurz notiert.
Um 9.45 beim Opel-Autoservice. Henkelmann, ein Herr Meyer und der Kundenberater. Henkelmann (neben Herrn Meyer sitzend): "Ich bin jetzt dran, Herr Meyer. Sie erst um 10 , wie man auf dem Display dahinten sehen kann." Herr Meyer: "Ich komme immer etwas früher, weil ich sonst bestimmt erst um 10.30 drankomme." Henkelmann: "Auch beim Zahnarzt kommen Sie nicht immer pünktlich dran!" Herr Meyer: "Da gehe ich schon lange nicht mehr hin!"

10. Juli 2012

Gelungene Integration

Russlanddeutsche, Deutschtürken und schließlich seit der 
EU-Erweiterung vom 1. Mai 2004 auch Europaletten.

(Frau_Henkelmann hat's entdeckt, breit gegrinst und fotografiert links vom Autohof Apen/Remels)

15. Juni 2012

Nun doch ein gelöstes Welträtsel.

Hier wieder so ein ungelöstes Welträtsel. So geschehen gestern. Ich dachte, ich geh mal an den Sechserpack eines bekannten Bieres aus Friesland bzw. einer Mischung mit Limo.

Und ich ging an meinen Kühlschrank und nahm eine Flasche aus dem Pappträger und war nicht schlecht erstaunt. Diese war sehr leicht und bei genauerem Hinsehen auch noch leer!

Und wie man am Bild sehen kann, war der Boden sehr elegant, ja fast sauber abgetrennt. Der lag dann auch noch in der Papp-Umverpackung. Aber im Kühlschrank weit und breit keine Flüssigkeit, nicht mal klebrige Masse. Also nehme ich an, dass die Flasche schon vorher leer war und entweder bei der Verpackung oder beim Transport zum Laden verunfallt ist...ein ungelöstes Welträtsel eben. Könnte man glatt eine Verschwörungstheorie daraus machen. Muß man aber nicht.

Ich sach dann mal: "Prost!".

Ergänzung am 19.06.: Hersteller hat auf meine Mail reagiert, "Corpus delicti" wird eingesandt (unfrei natürlich, so forderte man mich auf!). War platt, ob der schnellen und freundlichen Reaktion. Mehr dann.

Ergänzung am 01.07.: Paket ist auf dem Weg nach Jever zu Jever.

Ergebnis am 13.07, einem Freitag übrigens: kleine Wiedergutmachung mittels eines Päckchens mit folgendem Inhalt: ein großes Jever-Badehandtuch, Aufkleber und ein Flaschenöffner sowie eine Einladung zu einer Brauereibesichtigung. Vielen Dank!  

Dass das Päckchen vom Paketboten einfach für alle zugänglich vor meiner Haustür abgelegt worden ist, das wäre dann wohl wieder eine neue Geschichte...

Flasche und Boden derselbigen, fotografiert von Frau_Henkelmann.

8. Juni 2012

Hannover 2???

Meine Kollegin ist auf dem Weg nach Hannover. Das war Erinnerungsanlass genug für mich. Als ich irgendwann im letzten Jahr am Filmplakat von HANGover 2 vorbeifuhr dachte ich so bei mir: "HANNover 2, was bitte muss das denn für ein Sch...-Film sein? Die niedersächsische Landeshauptstadt im Kino???" Zum Glück habe ich nicht laut gedacht und beim nächsten Vorbeifahren an selbigem Plakat fiel dann auch bei mir der Groschen, pardon ca. 5 Cent. Na dann, Prost! Ist ja Wochenende!

17. März 2012

Der ganz normale (?) Wahnsinn (!)

Das kam (fälschlicherweise) in meinem Briefkasten an. Statt Hausnummer 16 wurde es bei mir, Hausnummer 30, eingeworfen. Der ganz normale Post-Wahnsinn.

Was noch wahnsinnger ist: diese Parfümprobe kommt aus Hongkong nach Emden. Total bekloppt. Aber so isses wohl im Zeitalter der Globalisierung. Befremdlich.

Gefunden im Briefkasten von Frau_Henkelmann.

2. Februar 2012

Bevor ich es vergesse...

Seit vorgestern in den Medien ist die Erkrankung von Rudi Assauer: Alzheimer. Das ist tragisch. Und dennoch mutet es seltsam an, dass es für jemanden, der in der Öffentlichkeit steht, offenbar tragischer sein soll als für den oft zitierten Otto-Normal-Bürger. Man liest Aussagen wie "das paßt doch gar nicht zu ihm", "warum gerade er", "nein, nicht der Rudi".

Hm, paßt irgendeine Krankheit zu irgendwem? Nein. am besten ist es immer ohne Krankheit. Und ja, es kann jeden treffen, hier und jetzt und überall auf der Welt.

Etwas Gutes mag die "Veröffentlichung" von Herrn Assauers Erkrankung haben: dass Alzheimer wieder in den Fokus des gesellschaftlichen Bewußtseins gerät und weiterhin an Heilung geforscht wird. Solange bleibt mir nur, sowohl Herrn Assauer als auch jedem anderen Betroffenen und natürlich auch den Angehörigen viel Kraft zu wünschen.

30. Januar 2012

Denglish

Vorhin wieder, ich, warum sehe ich so etwas überhaupt, beim Vorbeifahren an einem Geschäft für Sanitär-Architektur oder wie soll man das sonst unverwechselbar nennen?

Schlichtweg schlechtes Design für Ihr Badezimmer?
Aber schreibt man Bad-Design dann nicht zumindest mit Bindestrich oder gar so: Baddesign?

Erstellt von Frau_Henkelmann höchstselbst zu Demonstrationszwecken.

29. Januar 2012

Reiner Wahnsinn!

Gestern vor dem DOC-Center in Emden stand eine Hähnchenbraterei mit folgendem Slogan:
Einmal gegessen! - Immer besessen!
Ja, das klingt eher nach BSE oder Hühnerwahnsinn (gibt es bestimmt auch!) und verlockte mich auch nicht zum Essen...
Reiner Wahnsinn. Welche Agentur dichtet so etwas?

3. Januar 2012

Montag bis Sonntag

Es gibt ihn doch: den Montage-Profi. Jetzt suche ich noch den Dienstage-Profi und die für die restliche Woche ;-) Freitage-Profi kann ich aber selber!

(von Frau_Henkelmann fotografiert im eigenen Büro)

2. Januar 2012

Überwachungsspaß für die Sparda-Bank

Ich Trollo habe am 31.12.2011 gegen 11.32 Geld abgehoben, brav die Karte mitgenommen und wohl das Geld vorm Automaten liegen lassen. Jedenfalls als im im Geschäft bezahlen wollte, war das Geld nicht da. Schei...benkleister. Nun, es war Silvester und ich hatte aber keine Lust mich so richtig zu ärgern. Hätte sich auch nicht gelohnt, denn:

1. ein Anruf bei der Sparda-Bank am 2.1.2012 ergab, dass das Geld nicht wieder nach 20 Sekunden eingezogen wurde (ich muß es also tatsächlich schon dem Schlitz entnommen und auf der kleinen Ablage liegen lassen haben).
2. weitere Nachforschungen der Bank ergaben, dass auf den Kamerabildern ich beim Abheben und Nicht-Mitnehmen zu sehen war,  eben die nette kleine Gruppendiskussion, die dann durch den Fund des Geldes durch eine Frau ausgelöst wurde. "Wem gehört das Geld?" fragte sie die Anwesenden und es wurde offenbar zur Erheiterung des Bankpersonals - die die Freude hatten, diese Bilder anzuschauen - heftig diskutiert, was nun zu machen sei.
3. die nette Dame hat das Geld zur Polizei gebracht, wo es dann jetzt auf die Abholung meinerseits wartet.

Wir lernen daraus: Überwachung in Bankfilialen ist durchaus hilfreich. Sie findet offenbar mitsamt Tonaufzeichnung statt. Und noch viel wichtiger: es gibt noch nette, ehrliche Menschen. Ein kleines Dankeschön wird da allemal drin sein!