10. Dezember 2011

Gastfreundschaft oder gastfreundschaft?!


Ja, das wollen wir auch hoffen, denn das entspricht den offiziellen Rechtschreibregeln!

Hingehört

Herrlich! Ich mußte neulich sehr grinsen, als ich eine SMS bekam. Grund: ich hatte eine SMS gesendet mit dem Inhalt: " Ob wir morgen mit Schwimmflossen in die Stadt gehen müssen?" Es hatte nämlich ziemlich gestürmt und geregnet und es war eine Hochwasserwarnung herausgegeben worden.

Jedenfalls lautet die Antwort:"Ja, und vielleicht auch mit Schnäuchel*!"

(Der Verfasser der Antwort-SMS ist kein Deutsch-Muttersprachler und ich fand das einfach seeeehr niedlich. Keineswegs will ich mich lustig machen, zumal wir dann gemeinsam darüber gelacht haben ;-) )

Erinnerte mich auch an einen Wunschzettel in meiner Kindheit zum Schulanfang, da wollte ich ein "Ninal**" haben. Na?








* Schnorchel
** Lineal

8. November 2011

Oha, ein Award!!!!! Schöööön!

Ich habe von Silke einen Award für meinen Notizblog verliehen bekommen und darf ihn nun weitertragen, denn es gibt natürlich noch viele andere schöne Blogs, die ihn verdient haben!
Ehe ich meine 7 Lieblinge kurz vorstelle, hier kurz die Regeln zum Weitermachen: 

Verlinke den Blog dessen der dir den Award verliehen hat. 

Stelle ihn in einem Post vor.

Verleihe den Award an sieben Blogger. Du kannst den Award auch an solche verleihen, die schon einen bekommen haben und du kannst auch dem einen geben, der dir einen gab. 

Teile es den "Gewinnern" mit. 

Schreibe ein Post über deine Verleihung, in welchem du die verlinkst, die den Award bekamen.

Und hier meine Lieblinge, die Reihenfolge ist willkürlich und stellt keine Rangfolge da, ich finde alle 7 Blogs toll.

Da wäre erst mal Neulich im Netz von Herrn O., weil es da immer Interessantes zu lesen gibt und Herr O. ein sympathischer Mensch ist.

Dann der Blog von Ponyhütchen mit super toller Kosmetik für Körper und Seele. Eine tolle Frau mit tollen Ideen!

Dann noch dem Tim und dem Renfield Fanzine einen Award für jahrelange, unermüdliche Fanzine-Arbeit, auch wenn die Bands manchmal sehr skurril sind ;-)

Auch dem Sonntagsrätsel einen Award, da es mich schon seit 2 Jahren (fast) jeden Sonntag begleitet.

Dem Fotoblog der Zeit auch einen Award für interessante Fotos.

Und dem BlogsteadyBeat einen Award, schon für den grandiosen Titel und den Inhalt: Ska, was sonst! ;-)

Und dann verleihe ich den Award zurück an Stoffelei! Weil so schöne Dinge vorhanden sind!

So, das wars! Herzlichen Glückwunsch an die Ausgezeichneten

14. September 2011

Kein Anschluss unter dieser Nummer?!

Fundstück des Tages. Beim Recherchieren von Auslandsvorwahlen stieß ich - man mag es nicht für möglich halten - auf die Auslandsvorwahl für die DDR. Und das gut 20 Jahre nach der Wiedervereinigung.
Und zwar hier:

+ 00 37

Aber auch ein Hinweis auf verbilligte Telefongespräche via Vor-Vorwahl darf nicht fehlen:

Billig-Vorwahlen ins Ausland

Schon kurios.

>>>Immerhin weisen sie darauf hin, dass es sich um die ehemalige Vorwahl handelt, jetzt vereint mit 0049 Deutschland.

3. September 2011

Feststellung

Mal zur Abwechslung eine ernste Feststellung.

Es gibt Menschen für bestimmte Abschnitte im Leben. Sie haben einen begleitet. Die Zeit war schön, aber es ist nicht gut, wenn man diese Zeit wieder aufleben lassen will. Man wird leicht enttäuscht, da manche Zeit nicht wiederholbar ist. Man sollte die Zeit besser im Herzen bewahren und sich ab und ab lächelnd erinnern.

Es gibt nur ganz wenige Menschen, die einen ein Leben lang begleiten.

Beide sind aber wertvoll. Auf ihre Art.

Auf die guten Zeiten.

31. August 2011

Heute hier, morgen dort!

Beim Fahrkartenkauf am Samstag in Norddeich sagte ich zum Verkäufer:"Bitte für zwei Personen eine Hinfahrt heute und eine Rückfahrt morgen." Da höre ich es hinter mir tuscheln (ältere Frau zu ihrem älteren Mann):"Haben die denn eine Unterkunft? Also für nur eine Nacht*...?" Ich hatte gute Laune, sonst hätte ich mich wohl eingemischt. Aber was zur Hölle machen sich Menschen über Dinge Gedanken, die sie einen Fliegenschiß angehen. Es war aber schön und die eine Nacht, das sei verraten, haben wir in der Jugendherberge verbracht. Ganz anständig. Und wir waren vorher beim Wise Guys Konzer plus Singen danach, siehe Foto.

* es sei angemerkt, dass man auf Juist in der Saison schwerlich eine Unterkunft für eine Nacht bekommt in normalen Pensionen und Hotels

Dän (Kölner) singt, Nils (Norddeutscher) kann - wie wir auch - den Text nicht.
(Foto von Frau_Henkelmann aufgenommen)

16. August 2011

Iss schon wieder Ostern?

Mir kam heute die Szene in den Sinn, die sich etwa wie folgt in der Personalkantine des Frankfurter Flughafens abspielte.
Hinterm Tresen der türkische Koch, vor dem Tresen zwei US-amerikanische Piloten. Die versuchen sich mit ihren Deutschkenntnissen durchzuschlagen und bestellen dies und das. Ich stehe dahinter und beobachte, da ich noch warten muß, bin ich dran bin. Plötzlich fragt der eine Pilot den Koch:"Sagen Sie, haben Sie auch Eier?" DAS Gesicht des Kochs hätte man fotografieren mögen ;-)

P.S.: Es sei angemerkt, dass der Pilot sein Rührei dann auch bekam. Aber es war schon lustig.

(Gemeines dt. Hühnerei, gesehen in Frau_Henkelmanns Kühlschrank)

14. August 2011

Die Klugscheißer...

...oder besser bekannt sind sie als Wise Guys. Die treten am 27. August (also in gut zwei Wochen) auf Juist auf und wenn keine Grippe, Sturmflut oder irgendeine andere Katastrophe dazwischen kommt, dann fahre ich mit einer Freundin hin. Das wird bestimmt lustig und vor allem paßt dann auch das Lied "Es ist Sommer" sehr gut. Hoffen wir mal auf schönes Wetter (nicht nur im Gemüt) und leckeres Essen, gute Musik und hoffentlich einigermaßen akzeptable Betten in der Jugendherberge ;-) Hotels vermieten auf der Insel nämlich nicht für nur eine Nacht. Mehr über die Band gibt es hier:
www.wiseguys.de

30. Juli 2011

Paradox

Kann man eigentlich ein eingefleischter Vegetarier sein? Das fiel heute beim gemeinsamen Mittagsessen in Saerbeck auf, dass das eigentlich seeeehr paradox ist. Aber man sagt so.

(Salamischeibe auf Holzbrett, fotografiert von Frau_Henkelmann im "Küchenstudio")

17. Juli 2011

Kalauer

In manchen Städten herrscht nachts Vokal-Verbot.
Dnn vrstht mn wng.
Bis einer kommt, der eine Vokalrunde schmeißt!
UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!

15. Juni 2011

Lecker schweres Deutsch

Und da war ja noch das: lecker Muttis Pfannkuchen. Was ist das bitte für eine Sprachvergewaltigung?

(aufgenommen von Frau_Henkelmann, die Kamera hat sich fast geweigert!)

13. Juni 2011

Da waren sie wieder...

Und ich hatte sie schon vor gut zwei Jahren rund um Bremen getroffen: die Spezies der Nicht-Gäste (Varianten der Orthografie möglich). Und auf Borkum, da haben sie mich wieder eingeholt. Scheint also eine international verbreitete Spezies zu sein.

(Ja, da waren sie wieder...)

27. Mai 2011

28. April 2011

Und immer geradeaus

Am Borkumkai. Da sollte man aufpassen. Man sollte auf die Fähre fahren, es sei denn, man kann übers Wasser gehen, aber das hat (der Legende nach) bisher nur einer geschafft!

(Ganz schlechtes Handyfoto aufgenommen von Frau_Henkelmann am 28.4.2011)

23. März 2011

Nase einziehen

Heute lernte ich: NIE NIE NIE die Nase auch nur einen Zentimeter aus dem Bürofenster stecken, wenn dieses ebenerdig liegt. Es kommt sofort jemand vorbei. Es kam jemand vorbei, lief vorbei, drehte um und fragte mich:"Wo geht es denn hier nach Kassel?" Man muss dazu wissen, dass mein Büro am Bahnhof Emden Außenhafen liegt. Wie wäre es mit einem Zug? Beispielsweise? Oder immer gen Südosten grob geschätzt.

22. März 2011

Was es alles so gibt

Es ist ein Auto. Und es ist eine Edition FC St. Pauli. Zum Glück ist aber nicht kackbraun, sondern schwarz. Es gehört einem meiner Nachbarn und heute habe ich endlich mal ein schlechtes Handyfoto davon gemacht.

(Foto gemacht von Frau_Henkelmann)

21. März 2011

Ob man da mal fragen soll?

Vorhin sah ich auf einem Schild in Emden:

Wir haben Reduziert.


Was kostet denn wohl ein Reduziert? Und vor allem: wie sieht es denn wohl aus?

Foto mache ich noch davon. Konnte da vorhin nicht anhalten.

Antwort schuldig

Was soll ich antworten, wenn jemand am Samstag an der Kasse eines großen Supermarkts kopfschüttelnd in die Runde blickt, an mir hängenbleibt und sagt:"Die könnten auch samstags mehr Kassen aufmachen, die haben doch soviel Personal!?". Was soll ich da antworten. Ich habe nur mit den Schultern gezuckt und bin ihm die Antwort schuldig geblieben.

20. März 2011

Grammatik und Augenentzündungen

Kommen wir also noch einmal auf den Konjunktiv zu sprechen. Den gibt es nämlich immer noch, auch im Deutschen. Auch wenn ihn keiner (kaum einer) mehr anwendet. Aber ich. Deutschlehrertochter. Typisch! Und in diesem Fall gerne. Konjunktiv macht Spaß.

Also es heißt: "Nehmen wir mal an, er ficht den Vertrag an."
Es heißt nicht: "Nehmen wir mal an, er fechtet den Vertrag an."
Oder gar: "Nehmen wir mal an, er würde den Vertrag anfechten."

Da staunt der Schüler. Und manch Lehrer. Manch einer denkt, er wisse Bescheid (da war wieder einer), und weiß es aber doch nicht.

Nur ein Sache wüßte ich gerne: was hat der Konjunktiv mit der Augenentzündung alias Konjunktivitis zu tun? Hat da ein Deutschlehrer zu viele Arbeiten korrigiert und mußte feststellen, dass die Anwendung des Konjunktivs nicht stattfindet? Darüber mußte er dann so bitterlich weinen, dass er sich eine Konjunktivitis einhandelte? Oder? Nein? Wie denn dann?

(Auge von Frau_Henkelmann zur Verfügung gestellt und auch fotografiert)

Ich erbitte Zuschriften von Lehrern und Ärzten.

(Jetzt habe ich auch das Komma ergänzt, das bei Herrn Wolfgang Henkelmann zu Konjunktivitis hätte führen können, hätte es da noch länger gefehlt!)

19. März 2011

Verbandstoffe, Verbundstoffe und Musik

"Sehr verehrte Damen und Herren! Sie hören nun die Messe in C-Mull. Diese wird gerne auch in Feldlazaretten aufgeführt. Viel Vergnügen!"
(Was jetzt die Verbundstoffe damit zu tun habe? Keine Ahnung!)

13. März 2011

Neue Definition

Meine neue Definition für "unglaublich" heißt aktuell "Japan" UND "die unglaublich unglaublichen Aussagen unseres Umweltministers".

Mir fehlen ausnahmsweise mal (fast) die Worte.

15. Februar 2011

Frommer Wunsch

Ich sah dieses Nummernschild und wünschte dem Auto glatt eine Delle zur Fri-Ka!
(Gesehen und fotografiert von Frau_Henkelmann am Borkumanleger, Emden, 15.2.2011)

11. Februar 2011

Wa(hl)loses zum Thema

Und wer den Wal hat, hat die Qual (denn wohin mit so einem großen Tier im heimischen Aquarium ;-) ). Nein, dann lieber doch Walfreiheit für den Wal! Sonst muß er in die Wal-Dorf-Schule! Oder so. Oder mit Wal-ter Ulbrichts Enkel um die Wette schwimmen. Genug!

Ergänzung: Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Wa(h)lfahrtskirchen und -kapellen.

Wochenend, oh, Wochenend!

Ich hatte ganz vergessen, wie schön so ein selbstverdienstes Wochenende sein kann. Jetzt ist das erste nach einer kompletten Woche Arbeit da und es fühlt sich gut an! Und ich habe es mir verdient (sach ich ma so!).

Allen ein wunderbares, zauberhaftes, entzückendes, fantastisches und vor allem erholsames Wochenende!

29. Januar 2011

Ornithologie am Wegesrand

Der Mensch ist zu Assoziationen fähig (die meisten zumindest). Manchmal zu erstaunlichen Assoziationen.

Auf einer Fahrt mit meiner lieben Mutter von Hinte nach Aurich kamen wir an einer Ampelkreuzung vorbei. Ich fragte, ob die eigentlich recht neu sei und bekam als Antwort zu hören:" Ja, die ist relativ neu und früher stand statt der Ampel ja eine Schwalbe an der Straße."

?

Über meinem Kopf schwebte kurzzeitig ein riesiges Fragezeichen, meine Gehirnwindungen ratterten hörbar, bis ich auf die Idee kam, dass nicht die Schwalbe, sondern der Starenkasten, der ja immerhin auch einen Vogel in der Bezeichnung hat, gemeint war.

Man muß dazu sagen, dass wir uns vorher über den Sinn der Ampel an dieser Stelle unterhalten hatten und dieser Sinn ist ganz klar die Temporeduzierung der Autos auf der schönen geraden Strecke.Wenn also jemanden beim Autofahren eine Schwalbe am Straßenrand begegnen sollte: Achtung, sie könnte eine Radarfalle sein!!!

23. Januar 2011

Machen das jetzt nicht mehr nur die Kühe?

Beim heutigen sonntäglichen Frühstück schaute ich auf die Milchpackung und muß mich seitdem fragen: was ist denn bei Milch die moderne Herstellung, wenn die traditionelle Herstellung (so kenne ich es zumindest aus Kindertagen) im Stall oder auf der Wiese im Kuheuter geschieht?

(Fotografiert von Frau_Henkelmann im Schlafanzug)
Manche Dinge will man nicht wissen. Ich hoffe, es war schlichtweg ein schlechter Werbemensch am Werk!

(Außerdem fällt mir soeben auf, dass ich statt Vollmilch die fettarme Milch gekauft habe...ich habe mich schon geschmacklich gewundert. Da muß ich also erst ein Foto machen, damit mir das auffällt. Guten Morgen!)

17. Januar 2011

Lecker T-Shirts

Wo gibt es immer tolle Tips für tolle (und gar nicht so teure und aufwändige) Rezepte? Ab und an lohnt sich auch für den Meisterkoch ein Blick auf www.lecker.de, denn da gibt es immer tolle Ideen.

Wer also mal Abwechslung in seinen Speiseplan bringen möchte, der schaut mal bitte auf dieser Website rein und erfreut seine Familie, Freunde oder auch nur sich selbst mit neuen Kreationen. Und momentan gibt es auch tolle T-Shirts geschenkt, wenn man auf seinem Blog oder seiner Website diese Aktion erwähnt.

Also, wer ein T-Shirt von lecker.de geschenkt haben will, der berichte auf seiner Website oder seinem Blog genau von dieser Verschenkaktion wie ich jetzt hier. Es gibt Shirts in Rosa und Braun zu erhaschen, in Damengröße S,M,L und das schon, wenn man genau diese Aktion schneeballartig über die WWW-elt verbreitet! Dann kann man tolle Rezepte demnächst im passenden Shirt kochen!

5. Januar 2011

Draußen vor der Tür...

Danke für die Info! Man gut, dass das auch keiner der Nachbarn mitnehmen kann!

(Gefunden draußen im Briefkasten bei Frau_Henkelmann von Frau_Henkelmann, das Päckchen war zum Glück auch noch draußen bzw. auf dem Flur vor der Tür.)