27. November 2010

Merkwürdige Parallele

Meine zwischenmenschlich bedenkliche Begegnung in Emden/Innenstadt gestern:

Ich fuhr in Erwartung eines abzuholenden und sehr schweren Pakets ausnahmsweise recht nah an die Brückstraße heran und parkte dort. Stieg dann aus. Hinter mir parkte auch jemand. Stieg dann aus. Plötzlich wurde ich von einem mittelalten Paar im Duett beschimpft. Was mir einfiele, den Bewohnern der Straße ihre Parkplätze wegzunehmen (es handelte sich hier um einen öffentlichen Parkplatz in einer zugegeben engen Gegend, aber ich durfte dort parken!). Keine Frage, warum ich dort parkte, nix. Ich hätte ja auch jemanden beuschen können oder jemanden abholen müssen etc. 

Die Krönung: ich solle doch demnächst dort parken wo ich wohne!!! Ja, das ist sehr sinnvoll. Dann kann ich mein Paket mal eben 3km schleppen. Höchst sinnvoll. 

Erinnert mich auch irgendwie an die Menschen, die einen Arbeitsplatz haben, aber schimpfen, dass ihnen die Ausländer die Arbeitsplätze wegnähmen. Die sollen dann ja am besten auch da parken, respektive bleiben, wo sie wohnen. Genau. 


Schöne Adventszeit wünsche ich!

23. November 2010

Frau_Henkelmann stellt aus Teil II

Zur diesjährigen Emder Weihnachtsausstellung hat es nach langem Überlegen und Nachdenken dann doch dieser kleine Kerl geschafft:


Er ist zu sehen vom 12. Dezember 2010 - 30. Januar 2011 in den
Pelzerhäusern 11+12 nebst vieler anderer Werke von Emdern und Emderinnen.