5. Mai 2009

Henkelmann oder Döppen?

Da lese ich eben bei Wikipedia, dass man zum Henkelmann auch Döppen sagt. Da bin ich aber froh, dass sich irgendwer meiner Urahnen für den Henkelmann entschieden hat. Man stelle sich mal vor: "Guten Tag, meine Name ist Raquel Döppen." Als ob man nicht schon mit meinen in Deutschland nicht so ganz gewöhnlichen Vornamen genug Hörverstehensprobleme hat.

Nachtrag: in der Schweiz hieße ich Raquel Garnelle und in Indien Raquel Tiffin. Wobei letzterer als Künstlername doch noch tauglich wäre.


(Hier ein echter Henkelmann, im Besitz und fotografiert von Wolfgang Henkelmann)

1 Kommentar:

weha hat gesagt…

Übrigens: Im Emder Platt heißt HENKELMANN einfach EETENSARKENTSCHER, wie mir Werner Oeljeschläger aus Groß Midlum versicherte. Und der muss es schlielich wissen als Ostfries!