14. September 2018

19. Juni 2018

Wie bitte?

Der Satz des Wochenendes stammt vom Gitarristen der Band Bunga Bunga Club.
Am Morgen nach dem Konzert fasste er die Beziehung von mir und meinem Lebensgefährten so zusammen: "Ihr habt doch auch so eine Beziehung, bei der man sich gegenseitig besucht."

Hm. Ja.

Bunga Bunga Club (c) Frau_Henkelmann

23. Mai 2018

Loriot'sche Gespräche

Gespräch eines sehr älteren Ehepaars auf Borkum.
Er: "Der Typ hat wohl auch blaues Blut in den Adern."
Sie:"Wieso? Ist er tätowiert?"

3. Januar 2018

Plötzlich Hauptdarsteller?!

So könnte auch ein Film beginnen. Es begab sich am 30.12.2017 in Berlin vor dem Club "Clash".
Es waren The Offenders angekündigt. Karten nur an der Abendkasse. Wir waren zu fünft gegen 21 Uhr da und standen vor, wie sich heraus stellen sollte noch, verschlossener Tür.

Eine Gestalt näherte sich und fragte:"Are you in the band?"

Zum Glück hat niemand bejaht, sonst wären wir jetzt die tragischen Hauptdarsteller in irgendeiner britischen Sozialkomödie. (Obwohl das mitunter gar nicht so schlecht wäre, wenn ich mir das so richtig überlege...).


2. Mai 2016

18. April 2016

Bitte nicht rechts anstellen...

Angesichts der aktuellen politische Lage ist das ein super Hinweis.
(Gesehen und aufgenommen von Frau_Henkelmann)

9. April 2016

"Ich glaube schon!"

An einem ganz normalen Samstagvormittag in Ostfriesland. Anruf beim örtlichen Baumarkt.

Ich: "Guten Morgen, ich wollte fragen, ob man bei Ihnen Dampfreiniger für den Hausgebrauch AUSLEIHEN kann."

Mitarbeiterin: "Ja, ich glaube schon."

Ich: "Das heißt jetzt ja oder nein?"

Mitarbeiterin: "Ja, gestern habe ich ihn noch gesehen."

Ich: "Was kostet das Ausleihen?"

Mitarbeiterin: "Das weiß ich nicht, da müsste ich schauen."

Ich: "Na gut, ich komme dann später vorbei, dann können wir das ja vor Ort klären."
.....

Zwei Stunden später im Baumarkt spreche ich vor und erhalte die freundliche Auskunft: "Neeeee, die haben wir nur zum Verkauf. Ausleihen kann man die Geräte nicht."

3. Januar 2016

Krabbelgruppe 2.0

Beim Weihnachtsessen 2015 kam das Gespräch auf eines meiner ersten sozialen Netzwerke: die Krabbelgruppe wurde thematisiert und wer da so alles dabei war, dazu kam, wegzog und vermutlich auch mal den "Gefällt-mir"-Knopf drückte oder jemanden - wie man so sagt - entfreundete.
Ein paar Namen waren auch noch im Gedächtnis, nicht alle, aber immerhin. Und die Tatsache, dass immer eine Mutter mitkrabbelte, während die anderen "Klönschnack" hielten. So war das und so ist das hoffentlich auch heute noch in den Krabbelgruppen der jüngsten Erdenbürger.

10. November 2015

....oder herzlich willkommen!

Am Freitag, den 6.11.15 wohnte ich in Frankfurt am Main in der "Au" einem großartigen Konzert der "Schogettes" bei. Vorher ein paar Worte hier, ein paar Worte da, dann plötzlich an der Theke mein ehemaliger Mitbewohner Olaf. Er dreht sich um und der Monolog entsponn sich wie folgt.

Olaf: Aaaaaaaaaaaaaaach du Scheiße!
(Er gab mir an dieser Stelle ein Küsschen auf die Wange und umarmte mich.)
Olaf: Mensch, Du siehst gut aus. Neeeee, echt jetzt!

Man könnte das auch mit "Herzlich willkommen, toll, dass Du hier bist!" übersetzen.